Jahresprogramm 2004

Jahresprogramm 2004

07. Januar, Mittwoch, 17.00 UhrPaderborn Stammtisch im Weinkrüger… und an jedem 1. Mittwoch im Monat
10. Februar, Dienstag, 20.00 UhrHörsaal 2, Theologische Fakultät Paderborn VortragDr, phil. Jürgen Brautmeier, Neuss

„Bleib doch nicht allein als Ein Waisenkind in dem bedrückten Lande!“

Die Auswanderung einer westfälischen Kleinbauernfamilie nach Nebraska im Jahre 1884

(gemeinsame Veranstaltung mit dem Altertumsverein Abt. Paderborn e.V.)

21. Februar, Samstag
(Samstag vor Rosenmontag)Konzerthaus Dortmund
Zirkus Roncalli, Circus meets ClassikBusfahrt ins neue. Konzerthaus
Freitag, 14, Mai 2004Atteln DogwoodfestAtteln, Restaurant Birkenhof
27. Mai – 31. Mai
Donnerstag – Montag
(Pfingsten)Belleville/Illinois
Besuch in Belleville(mit individuellem Anschlussprogramm)
23. Juli – 13. August
Freitag – FreitagPaderborn
Jugendgruppe aus Belleville in Paderborn
27. / 29. August
Freitag/SonntagBerlin
DAFK-Sommer-Reise nach Berlin(Busreise, 5-Sterne-Hotel Steigenberger)
01. Oktober, FreitagPaderborn Jahreshauptversammlung mit Lichtbildervortrag
25. November, DonnerstagPaderborn ThanksgivingRestaurant Fischteiche, Paderborn

Fotos 2004

Fotos aus dem Jahr 2004…

Belleville 20.12.2004

Doris Roach, Präsidentin von Belleville Sister Cities (rechts) und früherer Präsident Rich Berkel (links) und seine Frau Sally gratulieren dem in der Versammlung des city councils gewählten Mayor von Belleville, Mark Eckert. Der bisherige Bürgermeister Mark Kern war im November zum County Board Chairman (Landrat) des St. Clair County gewählt worden.

 

Eckert Bgm Belleville, Rich, Sally


Thanksgiving am 25.11.2004

Im Restaurant „Zu den Fischteichen“: Festliche Dekoration mit Kürbissen, die –wie in jedem Jahr – Karl Horst Meiners angebaut hat.

Präsident Bernd Broer bedankt sich bei Hartmut Steege für seine Arbeit als Webmaster unserer Homepage und bei Eberhard Bremer für seine musikalischen Einlagen am Klavier und mit dem Akkordeon.

Gäste im Gespräch, v.r. Landrat Manfred Müller, Ehrenmitglied Friedel Schütte, Berthold Naarmann.


Abendlicher Sonderstammtisch am 18.10.2004

für Past President von Belleville Sister Cities Karl Mandl (2.v.r.) mit seiner Ehefrau Anna (r.), Maria Thomalla (l.) und Willi Bökamp (2.v.l.)


Besuch aus Belleville: (18.10.2004)

Bob Heckenberger, Robert Delaria, John Shively (2.v.r.) mit Willi Bökamp und Robert Voß vor historischer Kulisse.


Exkursion des DAFK nach Berlin (28.8.2004)


Verabschiedung der Jugendlichen
10. August 2004

Jugendliche aus Belleville werden verabschiedet vor der Baude der Königsträsser:
Buffet
Zwei Jugendliche aus Belleville bei ihrer Dankesrede an die Gastgeber
Norman Hansmeyer bedankt sich bei Christy Klein und Rose Ann Renneker
In fröhlicher Runde: von rechts: Vizepräsidentin Maria Thomalla, Rose Ann Renneker, Karl Horst Meiners, Clemens Wießing, Bianca Allendorf, Christy Klein, Jörg Erdmann

Bürgermeister Heinz Paus empfing die Jugendgruppe aus Belleville und Umgebung am 23.7.2004 im Paderborner Rathaus.

Visit of Belleville youth group to Paderborn/Germany. Mayor Paus welcomes the group and their German hosts at the City Hall, July 23rd, 2004.

Foto: Karin Spieker, Stadtpresseamt


 

Delegation des
Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises
in Belleville 27.5. – 31.5.2004:

Mayor Mark A. Kern (rechts) überreicht am 28.5.2004 im Beisein der Delegation des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises in seinem Amtszimmer ein Dokument (Proclamation: „Roland Paul and Wolfgang Stuken Day“) an Wolfgang Stüken: Kern würdigt darin Wolfgang Stükens Verdienste um die Erforschung des Lebens und Wirkens von Gustav Koerner.
(In dem Dokument wird auch Roland Paul gewürdigt, einem anderen Deutschen, der anwesend war und der viel zur Erforschung der Auswanderergeschichte (Belleville’s German ancestry) beigetragen hat.)

 

Stueken Tag in Belleville

Gruppenfoto mit Gastgebern und Gästen vor der City Hall.

 


Partnerschaftsgarten Belleville

Mai 2004

Garten Bellevile

Partnerschaftsgarten Belleville auf dem Gelände der Landesartenschau von 1994 – 10 Jahre danach.

Im Hintergrund links: Blühender Dogwood


„Dogwoodfest“ 2004 in Atteln

Am 14. Mai 2004 trafen sich die Mitglieder zum „Dogwoodfest“ in Atteln, einem Stadtteil von Lichtenau. Ortsheimatpfleger Manfred Kemper führte durch den „Spieker“, den unter Denkmalschutz stehenden Speicher aus dem 16. Jahrhundert. Außerdem wurde das „Kittchen“ in Augenschein genommen. Otmar Allendorf hatte sich als Häftling verkleiden lassen.

Anschließend traf man sich vor dem Hotel-Gasthof „Birkenhof“, wo die Blasmusikgruppe Atteln unter der Leitung von Johannes Ploss die Gruppe empfing.

Lichtenaus Bürgermeister Manfred Müller, der selbst in Atteln wohnt, begrüßte die Besucherinnen und Besucher.

Dogwoodfest 2004

Foto: Alfons Langhanki

Vor dem „Birkenhof“
v.r.: Ingrid Votsmeier, Bruno Votsmeier, Heinrich Dissen, Eva Gievers , Dr. Otmar Allendorf (in der Häftlingskleidung des Attlener Kittchens), Rainer Gievers
Bürgermeister von Lichtenau Manfred Müller, Ortsheimatpleger Manfred Kemper , Vizepräsidentin Maria Thomalla, Präsident Bernd Broer, Renate Stüken, Wolfgang Stüken, Helga Allendorf


 

 Vortrag: am 10.02.2004
„Bleib doch nicht allein als Waisenkind in dem bedrückten Lande!
Die Auswanderung einer westfälischen Kleinbauernfamilie
nach Nebraska im Jahre 1884“.

Dr. Jürgen Brautmeier

Auf Einladung des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn, e.V.
und des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises Paderborn-Belleville e.V.
hielt Dr. Jürgen Brautmeier, Neuß (ursprünglich aus Delbrück), stellv. Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, einen Vortrag: „Bleib doch nicht allein als Waisenkind in dem bedrückten Lande! Die Auswanderung einer westfälischen Kleinbauernfamilie nach Nebraska im Jahre 1884“.

Auf dem Foto: v.l. Dr. Hermann-Josef Schmalor, Vereinsdirektor, Dr. Jürgen Brautmeier, Bernd Broer, Präsident des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises.

Foto: Otmar Allendorf

 


 

Bürgermeister Heinz Paus empfing am 8.1.2004
Doris Roach, Präsidentin von Belleville Sister Cities, Inc.
in seinem Amtszimmer

Doris Roach bei Bürgermeister Heinz Paus

Dabei waren auch Bernd Broer, Präsident des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises und Dr. Otmar Allendorf, der Geschäftsführer.

 

Belleville wartet auf neuen Bischof

Gregory wechselt als Erzbischof nach Atlanta

Paderborn (st). Nun wird vermutlich nichts mehr aus einem Besuch in Paderborn: Wilton D. Gregory, seit 1994 erster Schwarzer auf dem Bischofsstuhl der Diözese Belleville (USA), verlässt die Paderborner Partnerstadt. Er rückt in der kirchlichen Hierarchie eine Stufe höher: Der Papst hat den 57-Jährigen zum neuen Erzbischof von Atlanta im Bundesstaat Georgia ernannt.

Die Diözese Belleville im südlichen Illinois zählt 104.000 Katholiken, Atlanta, wo die Amtseinführung am 17. Januar erfolgt, 367.000. Über die Nachfolge in Belleville hat Rom noch nicht entschieden.

Paderborns früherer, 2002 verstorbener Erzbischof Kardinal Johannes Joachim Degenhardt hatte Gregory schon vor Jahren offiziell zu einem Besuch des Liborifestes nach Paderborn eingeladen. Doch der Terminkalender Gregorys hatte dafür nie Zeit gelassen. Insbesondere in den letzten Jahren nicht. Als Vorsitzender der US-amerikanischen Bischofskonferenz von 2001 bis November 2004 ? erster Afro-Amerikaner auch in dieser Funktion ? war er in den gesamten USA und darüber hinaus ein gefragter Kirchenmann. Und um seine Aufgabe nicht zu beneiden: In seine Amtszeit fiel die Aufdeckung einer Vielzahl von Fällen von Kindesmissbrauch durch katholische Priester in den USA. Die eher schleppende Art Weise, in der manche Ortsbischöfe die Aufklärung dieser Fälle zunächst voran trieben, forderten Gregorys besonderes Einsatz als Chef der Bischofskonferenz. Mehrmals war er auch auf deutschen Fernsehschirmen zu sehen, wenn er zur Berichterstattung und Beratung beim Papst in Rom vorsprach.
War er gerade in Belleville anwesend, wenn Besuch aus der deutschen Partnerstadt dort weilte, war es für Gregory keine Frage, die Gäste persönlich zu begrüßen, so auch im Sommer 2002 Bürgermeister Heinz Paus.

Zurück von der Ernennung zum Erzbischof von Atlanta zelebrierte Gregory am dritten Advent einen Gottesdienst in Belleville. Er werde die Menschen dort sehr vermissen, sagte er mit Tränen in den Augen.

Der 1973 zum Priester geweihte Gregory hat unter anderem im Priesterseminar von Mundelein in der Nähe Chicagos studiert und später dem Lehrkörper dieser kirchlichen Hochschule angehört. Der Ort Mundelein ist nach dem früheren Chicagoer Erzbischof Georg William Mundelein (1872 -1939) benannt ? Nachfahre des aus Altenbüren bei Brilon stammenden Amerikaauswanderers Franz Theodor Mündelein.

aus: Neue Westfälische, 14. Dezember 2004

1998: Wilton D. Gregory beim Empfang einer Besuchergruppe aus Paderborn und deren Gastgeber in der Belleviller Bischofskirche.

 

Aus dem Mitteilungsblatt von Belleville Sister Cities Inc. November 2004

President’s Message

As this year slowly comes to an end, all I can say is, what an accomplishment for our organization. It has been a very busy year, at times even a little stressful.

This year we were able to host two small delegations from our Sister City Paderborn, once during the „Art on the Square event, and then shortly afterwards a small group accompanied by Dr. Otmar Allendorf, the Secretary, and Bernd Broer, the President of Paderborn SC. While they were here, we held our annual „Springdance“. Then in August, 14 young students, along with 2 chaperones returned safely from a three week stay in Paderborn.

Our Oktoberfest this year was a great success, of course thanks to the weather and definitely our good food.

If you were unable to attend our annual ‚Taste of Germany“ dinner, you just don’t know what you missed. Food and entertainment was great, and I am looking forward seeing all of you next year at the event.

Each year we present two awards to someone that has done an outstanding job in helping and supporting our organization. We are proudly announcing that the „Hermann Award“ went to Jay Tebbe from the News Democrat for his support in advertising for our dinner. The Membership Award went to the Ladies of St. Libory. They truly deserve this award for their help, especially for making the delicious potato salad for our Oktoberfest food booth. It is one of our best sellers, maybe we can bribe these ladies to make more next year. This year we have one more recipient, and that is Mayor Mark Kern, who received a Special Award for his support and dedication to the Sister Cities, especially when our German Friends are visiting. CONGRATULATIONS“ to all of you.

When I took over this position last January, I was very eager, but also knew that I still had a lot to learn about running an organization. But thanks to all the Board Members and Past Presidents for their advice and help, I have made it this far. You lose a few nights of sleep worrying if everything has been done right, or what is due next etc. So I have one good advice for our next President, President Elect Norma Bergkoetter, when this happens, get up, even in the middle of the night and write it down!!! You sleep more peaceful afterwards.

Thanks to our budget and fund raising efforts, we were able to give away two scholarships to students from SWIC. Now we have to say: „AUF WIEDERSEHEN!

Two couples that have been a great asset to our organization have moved out of the area. Our Past President Karl Mandl and his wife Anna has moved to Florida. Their new address is 1605 Hovington Circle, Sun City Center, FL 33573. Karl has done a great job as President and also as a gracious host to both Mayors from Paderborn and Wayne and Marilyn Stumpf, who are moving to South Carolina. They have been with BSC for a long time. Wayne served several years as a Trustee, auditor and as member on the nominating committee, while Marilyn entertained us quite often with her Accordion at different functions. The Stumpf s have also hosted several times, and one particular time they kept an apprentice from a Bank in Paderborn here for three months. Martin worked during that time at West Pointe.

All of you will be missed, but we hope that you will always come back and visit your friends here in Belleville. Since they are moving to Florida and South Carolina, I have only one guess. They picked up Storm and Hurricane chasing as their new hobby.
Well, the holidays are just around the corner. Hope all of you have a joyful Holiday Season and a Happy and prosperous New Year and we extend those wishes to all our friends in Germany.

FROHE WEIHNACHTEN UND VIEL GLUECK IM NEUEN JAHR

Doris Roach President


News from Paderborn

Dear Friends in Belleville and Around:

Dear Friends in Belleville and Around:

Fall has come with all its beautiful colors. We remember the visitors from Belleville who were here during the last months. First of all the Belleville youths with their chaperons Christy Klein and Rose Anne Renneker. Together with their German peers they had a great time. These exchanges play an important role in building understanding and friendship between our countries. Just a few days ago we had three Belleville residents visiting. John Shively who presently has a teaching job near Darmstadt and will return home in December had taken his friends Bob Heckenberger and Robert DeLaria for a tour of their sister city. They were quite impressed with what Robert Voss and Wilhelm Boekamp showed them on their walking tour although it was a rainy day… Rich Berkel who happens to be a classmate of Bob had arranged the meeting.

Former president of BSC Karl Mandl and his wife Anna were received at „Weinkrueger’s“ at the same day in the evening. They were staying with the Froetschel family. The stammtisch round came to welcome the guests who had moved from Belleville to Florida a few weeks ago.

In September the incumbent mayor of Paderborn Heinz Paus was re-elected with more than 60 % of the votes for another period of five years in office. He is really pleased with the congratulations he has got from Belleville.

Congratulations on your Taste of Germany Dinner which again had drawn a big crowd. We envy you the rouladen and the other delicacies… and the entertainment. We hope that the cookbooks we brought during our visit in May were a of some help.
We are looking forward to our Thanksgiving Dinner to which the members of the German-American Friendship Society Paderborn-Belleville will be invited.
Best wishes to all of you for the weeks ahead.

Visit our homepage on which this Newsletter will also be published :
www.dafk-paderborn.de

Belleville hat neuen Bürgermeister

Am 20.12.2004 wurde in Belleville, Paderborns Partnerstadt in Illinois/USA, ein neuer Bürgermeister aus der Mitte der Aldermen (Stadtrat) gewählt: Mark Eckert.
(2. von rechts).

Er ist Nachfolger von Mark A. Kern, der ebenfalls am 20.12.04 als County Board Chairman von St. Clair County in sein Amt eingeführt wurde.

Auf dem Foto:
v.l. Rich Berkel (früherer Präsident von Belleville Sister Cities), Sally Berkel, und rechts Doris Roach (Präsidentin von Belleville Sister Cities).

Mayor Mark Eckert muss sich in der Wahl zum Stadtrat im April 2005 dann um die Zustimmung der Wähler bemühen, um als Bürgermeister bestätigt zu werden.